Von: Familie Kerschbaumer

 

Tel: 00436643975003

Alosa@gmx.at

 

Hallo Ihr Lieben,

Afrika ist für uns kein Neuland, schon einige Male haben wir unsere Jagdurlaube im südlichen Teil des dunklen Kontinents verbracht.

In diesem Jahr haben wir aber mit eurer Jagdfarm den Jackpot gemacht.

Jagdlich wurden unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. So hatten wir doch vorher noch nie die Gelegenheit selbstständig zu jagen, zu pirschen, das Wild selbst anzusprechen und zu erlegen. Bei unseren früheren Jagdreisen hatten wir diese einzigartige Möglichkeit nicht.

Stefanie hat es vorgezogen in Begleitung eurer lieben Chene zu jagen und wir haben die Stunden am Hochsitz sehr genossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Wildreichtum ist enorm und die Jagd war spannend und abwechslungsreich.

Da auf unserer Wunschliste u.a. auch Raubwild stand, habt ihr schon lange vor unserer Ankunft einen Luderplatz angelegt. Wir wissen eure Vorarbeiten sehr zu schätzen und schlussendlich hat es auch geklappt, eine Civetkatze (trotz Gipshand) zu erlegen.

Unvergesslich sind auch die visuellen und akustischen (das lag aber nur am bequemen Sitz) Eindrücke der afrikanischen Nächte.

Sehr wohlgefühlt haben wir uns in den liebevoll eingerichteten Bungalows mit Klimaanlage.

Dir liebe Christina ein herzliches "Vergelt's Gott", dass du uns  kulinarisch so toll verwöhnt hast. So hatten wir jeden Tag leckeres Wildbret, aber auch typisch regionale Speisen auf dem Tisch.

Die abendlichen Gespräche incl. Sprachkurs in Afrikaans am Lagerfeuer waren ein lieb gewonnenes Ritual, welches wir hier in Österreich sehr vermissen.

Das einzig Schlimme ist, das wir jetzt, wo wir euch und eure Farm kennenlernen durften, wir sicherlich keine andere mehr kennenlernen werden. Wir können uns nicht vorstellen, das es noch eine bessere als eure gibt.

 

 

------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

Liebe Familie Hans

Tel: 01728474017

 

ich möchte mich auf diesem Wege für einen Traumurlaub bedanken.

Nach anfänglicher Skepsis, bezüglich Ansitzjagd in Afrika, bin heute mehr als begeistert und ein Verfechter derselben.

Nicht nur das ich hervorragend von den sehr ordentlichen Hochsitzen ansprechen und schießen konnte( was die Sache waidgerechter als jede andere Jagdart macht),meine Freunde konnten mich begleiten, das zahlreiche Wild fotografieren und an meiner Jagd teilhaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin zuversichtlich, das meine Frau mich bei meinem nächsten Besuch begleiten wird und anders als in Deutschland auch bei den Ansitzen mit von der Partie ist und mit mir gemeinsam ein wunderschönes Stück Afrika-Jagd erleben wird.

Die Verpflegung mit Christinas Kochkünsten war köstlich, die Unterbringung im Camp mit Pool, Lodge und Klimaanlage in meinem Zimmer, lies keine Wünsche offen.

 

Euer Karl Ludwig

 

------------------------------------------------------------------

 
 
 
 
 
Von: Guenter Thoele
 
Tel: 0 42 33/94 26 36
Mobil: 01 72/7 82 34 60
Fax: 0 42 33/94 26 00
E-Mail:    guenterthoele@gmail.com
Web:       www.blender-bauberatung.de
Lieber Gerhard, liebe Familie Hans
 
 ich möchte mit diesen Zeilen meinen großen Dank, auch im Namen von Sabine, Gisela und Dieter, aussprechen. Aus unserer umfangreichen Korrespondenz für die Anmeldung konnten wir nicht entnehmen, dass es bei Euch so wunderschön ist und Ihr Euch so um uns kümmert. Wir sind mehr als zufrieden. Ich hoffe, das habt Ihr auch bei der Abreise gemerkt. Ob es die Unterkunft ist, das artenreiche und zahlreiche Wild oder das traumhafte Essen, es war alles optimal und nicht zu steigern. Mehr als Danke sagen können wir nicht und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen, wobei Du natürlich recht hast, dass 3 Jagdtage zu kurz sind.
 
 
 
 
 
 
 
Wir wünschen Euch alles erdenklich Gute und würden uns sehr freuen, wenn Ihr in Deutschland seid, dass Ihr uns besucht. Auch Jakob ist recht herzlich eingeladen, wie natürlich die ganze Familie, aber Jakob ist ja in Deutschland, nur leider etwas weiter von uns entfernt.
 
Liebe, herzliche Grüße, bleibt gesund und meldet Euch mal.
Sabine und Günter
 
______________________________________________
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Name : Inge und Bernd Schwarz
  •  
    Email : bs-detektei@t-online.de
    Betreff : Jagreise Februar 2014
  •  
  • Kommentar : Liebe Fam. Gerhard Hans, hiermit möchte meine Frau Inge, sowie ich Bernd Schwarz uns für die hervorragende Gastfreundschaft auf eurer Farm im Feb. 2014 nochmals herzlichst bedanken. Besonders vorzuheben ist die Anbindung an das Familienleben, was letztendlich dazuführte, dass es ein vertrauensvolles Miteinander zu jeder Zeit bestand. Bei der gemeinsamen Jagd war der Wildanblick hervorragend was dazuführte, dass ich zwei Zebras, zwei Warzenscheine, ein Buschschwein, ein Honigdachs sowie ein Schakal erlegen durfte. Ein besonders Lob auch der lieben Ehefrau, die uns die nahe Umgebung, sowie die Sehenswürdigkeiten mit Sachverstand nahe brachte. Das abendliche Schüsseltreiben konnte jedem Sternekoch den Schweiss auf die Stirn zaubern und uns lief das Wasser im Munde zusammen. Wenn wir dürfen, kommen wir gerne wieder um uns zu erfreuen bei der Jagd, beim Angeln und dem Schüsseltreiben. Mit freundlichem Gruß und Waidmannsheil Inge und Bernd Schwarz
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Rückfragen kann man uns gerne anrufen unter 0049 1705279635 Marlis Daugs, Berlin

 

Wir könne nur sagen, es war einfach alles wunderbar und genau so, wie wir es  uns gewünscht hatten.

Wir waren im März 2015 auf der Farm zum ersten Mal in Südafrika zum jagen. Wir fühlten uns vom ersten bis zum letzten Moment an sehr gut betreut und aufgehoben. Wir saßen jeden Abend nach einem tollen Wildessen ( vielen Dank Christina für das tolle Essen) auf der Terasse am Feuer und konnten unsere Eindrücke und Jagderlebnisse austauschen.

Besonders gut hat mir (Marlis) auch gefallen, daß ich auf den Hochsitzen nicht nur für die Jagd das Wild genau und in Ruhe ansprechen konnte ( vielen Dank für die guten Erklärungen von Chene), sondern auch zum Fotografieren voll auf meine Kosten kam.

Die Jagd vom Hochsitz aus, hat uns sehr zugesagt, was wir als besonders erwähnenswert empfinden. Ich kann mir kaum vorstellen ein Stück während der Pirsch vergleichbar sicher anzusprechen und zu erlegen.

Ach ja, toll war auch der Wäscheservice, wenn wir das vorher richtig wahrgenommen hätten, dann wären wir mit noch kleineren Koffern angereist.

Fazit ist: Wir werden es sicher wieder tun.

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von: Family Firchau

Email: joern.firchau@gmx.de

 

Endlich konnte ich nach langen Jahren meinem Wunsch nach dem Jagdschein erfüllen. Meine Ehefrau hat mich bei meinem Einstieg in die Jägerei durch eine Reise nach Südafrika zu Herrn Gerhard Hans unterstützt. Hintergrund dieser Reise ist, daß wir seit Jahren bekennende Afrika-Fans sind.

 

Nach der Durchsprache mit Gerhard Hans hat sie sich für die Buchung bei ihm entschieden.

 

Was in Deutschland in meinem Bereich nicht möglich zu sein scheint, hier ist es passiert. Gerhard hat mich an die Hand genommen, mir die Informationen für die Jägerei in Südafrika auf seiner Farm gegeben. Verhalten der Tiere, Wild ansprechen, Vorsichtsregeln und Spurensuche, alles in der Praxis. Ich habe Informationen zum waidgerechten Verhalten bekommen. Für mich ist dies sehr wichtig, da ich auch unsicher war, da ich vieles nur aus der Theorie kenne.

 

Um meine Schießfertigkeiten zu sehen, waren Probeschüssen auf eine Zielscheibe erforderlich. Dies ist für mich von großer Wichtigkeit mit der Waffe umgehen zu können, denn als Jäger ist das beherrschen des Schießens eine elementare Grundlage. Die Achtung vor dem Tier ist für mich das Wichtigste.

 

Meine Ehefrau war immer dabei, denn neben dem Jagen haben wir wieder viele gute Foto´s der Flora und Fauna gemacht.

 

 

 

 

 

 

Ich habe mein erstes Tier in Afrika gestreckt, ich bin dankbar, das ich einen erfahrenen Waidmann neben mir hatte, der mich dabei begleitet hat. Ich für meinen Teil habe dazu gelernt und werde mich daran immer wieder erinnern. Für mich war es sehr gut, einen ruhigen und besonnenen Vertreter unserer Zunkft neben sich zu haben.

 

Unter Berücksichtigung der Aufwendungen für eine Jagd in Deutschland sind die Kosten gar nicht soweit auseinander. Es sind die gute Verpflegung, die gute Betreuung und das gute Umfeld neben dem Urlaub dabei. Ich habe für dieses Jahr schon einen neuen Trip zu Gerhard Hans in Planung,diesmal erweitert um eine Angeltour.

 

Weidmannsheil Anja und Joern

 

                            

 

 

                                

                               --------------------------------------------------------------------------------------

Von: Jan Ehlers

Email: Jan-Ehlers@gmx.de

 

Lieber Gerhard, liebe Christina,

Die Zeit vergeht so schnell. Wir denken oft an unsere Reise nach Südafrika zurück, die zwar erst ein paar Monate, aber doch schon wieder viel zu lang her ist. Es war eine wunderbare Zeit bei euch, für die wir uns nochmal herzlich bedanken wollen. Unterbringung, Organisation und jagdliche Betreuung hätten wir uns nicht besser wünschen können. Und bei der Jagd hatten wir enormes Glück! Wir haben uns gefühlt wie bei Freunden und es war uns eine Ehre mit Dir, Gerhard, zu jagen! Wir können nur jedem Jagd- und Naturbegeisterten eine Reise zu euch nach Thabazimbi empfehlen. Da Erfolg von Beständigkeit kommt, werdet ihr uns gerne wiedersehen!

Horrido!
Euer

____________________________________________________________

 

 

Liebe Familie Hans!



 

 

Email: hann.gruber.8@gmail.com

 

Wir sind gut angekommen,wieder ausgeschlafen und voll der Erinnerungen!
Dankbar denken wir an die schöne Zeit bei euch zurück. Dieser Jagdurlaub
war ein besonderes Erlebnis! Es hat einfach alles gestimmt und unsere
Erwartungen bei weitem übertroffen! Wir möchten uns bei euch nochmals
recht recht herzlich für die liebevolle Betreuung bedanken!!! Besonders
liebe Grüße an den Jäger,Fahrer,Imker,Pirschhelfer und Freund Johannes!
Alles Liebe für euch weiterhin wünschen euch herzlich und dankbar
Hannelore und Erich Gruber!

 

_________________________________________________________

 

 

 

 

 

Email: peter@hettegger.co.at

 

Liebe Fam. Hans, wieder in Österreich angekommen wollen wir noch einmal Danke sagen für die schönen Jagdtage bei euch. Es war für uns ein Erlebnis sondergleichen. Tolle Anblicke von div. afrikanischen Tieren war uns gegönnt. Mit sehr gutem Essen wurden wir von Christina verwöhnt. Liebe Grüße und Weidmannsheil aus Salzburg. Peter und Crew...

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

Email: hk.naglmayr@aon.at

 

Liebe Familie Hans! Gerhard, Christina, Johannes! Wir sind gut daheim angekommen. Hatten auf dem Flughafen in Johannesburg noch kleinere Formalitäten zu erledigen und waren dann doch noch knapp beim bording. Ich möchte mich hiermit nochmals ganz herzlich bei euch allen, die geholfen haben, dass es uns so gut gegangen ist, bedanken. Wir durften eure Gastfreundschaft genießen, eine herrliche Zeit mit großartigen Eindrücken erleben. Jagdlich hatten wir jeden Tag neue Überraschungen, Diana und Hubertus haben uns eine treffsichere Kugel führen lassen. - Auch danke, dass ich mit deiner Trompete dem erlegten Wild und auch den Jägern die entsprechende Jagdehre in den Signalen erweisen durfte. Für mich waren es sehr sinnige und berührende Momente. Nochmals herzlichen Dank, viel Glück auf eurer Farm, Gesundheit und Lebensfreude. Ein kräftiges Weidmannsheil, liebe Grüße aus dem Gasteinertal. Hans Naglmayr

 

_____________________________________________________________